NTRAK Swiss Division

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Willkommen bei NTRAK Swiss Division

Samstag 1. Okober 2016: Strategie-Workshop

Am Samstag, 1. Oktober 2016, 10-16 Uhr, findet der Strategie-Workshop unseres Clubs statt.  Wir haben den Konferenzraum des Zentrums Schluefweg in Kloten, mit Pinwänden und Flipcharts zur Verfügung, damit wir alle Ideen aufnehmen können. Auch die scheinbar 'verrückten'! Was sind die Stärken unseres Clubs, was die Schwächen? Was wollen wir neu oder öfter tun, was nicht mehr? Wie sollen unsere Anlagen in 5 Jahren aussehen? Was wollen wir bis dann neu bauen? Was davon im 2017 beginnen?

10:00 - 10:30 Uhr: Als Einstimmung wird uns Rainer einige Fotos von der USA-Clubreise zeigen.
10:30 - 11:30 Uhr: SWOT-Analyse: Was sind die Stärken und Schwächen unseres Clubs, Chancen und Gefahren?
11:30 - 12:30 Uhr: Vision: Wie sollen unsere Anlagen in 5 Jahren aussehen? Was sollen wir bis dann neu bauen? Module, Elektrik, Rollmaterial... Themenliste für Nachmittag sammeln.

12:30 - 13:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Restaurant Schluefweg (auf eigene Rechnung)
13:30 - 14:00 Uhr: Kaffee, Vorbereitung der Gruppenarbeiten

14:00 - 15:00 Uhr: Gruppenarbeit zu den am Morgen gesammelten Themen. 
15:00 - 15:30 Uhr: Austausch der Ergebnisse, Prioritäten diskutieren.
15:30 - 16:00 Uhr: Zusammenfassung und Abschluss.

Und hier noch die Stichworte zu den vielen Themen, die in den Anmeldungen genannt wurden:
- Redundanz im Verein, kritische Module, Anlageplanung
- Idee: 3-Fuss-Eckmodule bauen
- Etwas wachsen, neue Mitglieder gewinnen
- Fahranlässe sind der "Mehrwert" des Vereins
- Forum statt Yahoo-Group für Diskussionen?
- Was ist unsere Motivation, im Verein mitzumachen
- Was könnten wir für die "Passivmitglieder" mehr tun
- Idee Vereinsmodule, z.B. Brückenmodul, Junction Module, grosszügige Kehrschleifen, Yards...
- Gestaltung der Anlagen für abwechslungsreichen Betrieb: Ideen, Auswirkung auf Technik...
- Anlässe im Winter?
- Kinderfahrbetrieb ist toll - ev. zusätzlich Einbezug Eltern / Erwachsene?
- Verbindungsstücke zwischen den Modulen: Ideen für einfachere Lösung (ohne Lupe oder Lesebrille)
- Retrofit Gelegenheit für Module
- Bezug zur Jubiläumsausstellung 2018
- Statuten aktualisieren

 

Baukus vom 17.9.2016: Schneideplotter

Am Baukurs vom 17.9.2016 genossen wir eine spannende Einführung in das Thema Schneideplotter. Auf dem Beamer konnten wir ein Werkstück gestalten, das der Schneideplotter gleich aus dem weissen Halbkarton ausschnitt. Und dann hatten wir Teilnehmer Gelegenheit, ein ganzes Modellhaus mit Treppe, Fenstern, Türen aus den mit dem Schneideplotter vorgeschnittenen Teile-Kit zusammenzubauen. Im Nu waren die drei Stunden um, herzlichen Dank an Roni für die super Vorbereitung. Hier noch der  Flyer zum Baukurs mit einigen Fotos.

Nächster Anlass: Am Samstag, 1. Oktober, 10-16 Uhr, findet der Strategie-Workshop im Schluefweg statt.

 

Baukurs vom 27.8.2016: Rollmaterial betriebssicher machen

Am Samstag 27.August 2016, 10-16 Uhr, fand ein Baukurs mit dem Thema Betriebssicherheit im Zentrum Schluefweg statt. Die Themen bestanden aus: Geleise, Räder, Kupplungen und Wagengewichte. Hans-Peter forderte uns auf: Falls ihr in eurer Sammlung Wagen besitzt, die nicht zufriedenstellend laufen, sei es auf Grund des Fahrwerks, Kupplungen oder des Gewichtes, bringt das Zeug mit. Wir werden versuchen, den Missständen auf den Grund zu gehen und zu beheben. Verschiedene Gewichte stehen zur Verfügung, Austausch-Radsätze sind vorhanden aber auch Kupplungen etc.

Auf Wunsch habe ich auch wieder meine (Sand)strahleinrichtung dabei sowie Kompressor, Spritzkabine und Pistole. Des Weiteren bringe ich Verwitterungspuder verschiedener Hersteller mit, unter anderem Pan Pastels. Wenn also Verwitterungsprojekte anstehen, bringt das Material mit und wir werden Versuche anstellen. Verwitterung gilt natürlich auch für Modellgebäude und Autos.
Also kamen die Teilnehmer mit vielfältigem Rollmaterial und im Nu waren die 6 Stunden um!

Nächster Baukurs: Samstag, 17.September, 14-17 Uhr: Schneideplotter, hands-on.

 

Samstag 9.Juli: Social Event "Rheinbähnle"

Am 9. Juli war unser traditioneller Social Event. Wir trafen uns um 13 Uhr in beim Rheinbähnle in Lustenau bei St.Margarethen. Zunächst kauften wir die Tickets und folgten der Führung durch das Museum, wo wir viele Fotos vom Bau der Rheindämme, und ein grosses Landschaftsmodell fanden. Auch eine alte Dampflok aus Bauzeiten ist noch betriebsbereit. Dann stärkten wir uns mit einem kleinen Apéro, bis das Rheinbähnle seine Fahrt zur Rheinmündung startete. Zuerst elektrisch, dann ab Ende der Fahrleitung mit Dieselantrieb. Zuvorderst auf dem Damm wurde die Lok umrangiert, wir konnten etwas spazieren, den Badenden zuschauen, und das Rangiermanöver fotografieren. Dann tuckerte die Bahn zurück zum Werkhof und wir fuhren zu der nahegelegenen Pizzeria Italia e Tavola, wo wir zusammen das Nachtessen genossen. Herzlichen Dank Hans-Peter, für die Organisation dieses gelungenen Anlasses.